Metal.de RADIO BOB! Met Amensis Metalflirt AFM Records Partyschnaps

VERSENGOLD

Jul 7th, 2018 | von |

„Wir werden niemals sang- und klanglos untergehen“, nein, mit dieser Stimmung im Publikum werden VERSENGOLD das ganz bestimmt nicht tun. Nach dem explosiven Auftritt von HAMMERFALL auf dem diesjährigen ROCHARZ OPEN AIR liefern VERSENGOLD das passende akustische Kontrastprogramm zum Entspannen. Ha, denkste! Denn die Bremer verlangen mit ihrer energiegeladenen Show einiges von ihrem Publikum ab, das direkt vom vorangegangenen Gig des heutigen Headliners kommend überhaupt nicht ermüdet zu sein scheint.

Ohne Selbstbeteiligung steht man in der Menge natürlich ziemlich blöd da, wenn die Herren das Publlikum sowohl mit ihren neuesten Songs als auch mit einigen ihrer Klassiker in Wallung bringen. Akustischer Folk steht auf dem Programm, der sich mitunter aus irischen Wurzeln speist. Das legt die Band selbst mit „Verliebt in eine Insel“ offen dar, einer buchstäblichen Liebeserklärung an Irland. Sentimental ist definitiv ein Großteil des lyrischen Inhaltes, den die Band an diesem Abend präsentiert.

„Doch als echter Spielmann, als echter Trunkenbold,
zahlt‘ ich, ja zahlt‘ ich mit Versengold“.

Also an Textsicherheit mangelt es dem Publikum auch zu später Stunde nicht, weder bei dem neuen, vom „Funkenflug“ stammenden Liedgut, noch bei den Klassikern. Im Grunde müsste Snorre der Meute im lediglich durch die Lichter der Bühne illuminiertem Infield nur die ersten Zeilen von den jeweiligen Songs vorwerfen, und das Konzert würde sich von selbst schaukeln. Tut er als respektabler Musiker aber zum Glück nicht, ebensowenig wie seine Mitstreiter, die sich ebenfalls bester Laune zeigen und vor allem den Rausschmeißer „Ich und ein Fass voller Wein“ zu einem großen Erlebnis machen.

„So kann es weitergehen,
also: Jetzt mal Spaß bei Saite“.

Live Foto Rockharz 2018 Versengold

Immer wissen was es neues gibt?