Metal.de RADIO BOB! Met Amensis Metalflirt AFM Records Partyschnaps

PARADISE LOST

Jul 8th, 2018 | von |

Ihren mindestens zweiten Frühling erleben aktuell PARADISE LOST. Mit neuem Album „Medusa“ im Gepäck schicken sich die Briten an, auch dem ROCKHARZ erstmalig ihren Gothic Metal zu präsentieren. Das ROCKHARZ ist trotz einiger Lücken in den Zuschauerreihen zahlreich vor der Bühne vertreten und lässt keine Zweifel darüber aufkommen, ob der Auftritt gefällt – trotz ständigem Knacken aus der Soundanlage. Mitsingende Fans und gereckte Fäuste sprechen eine eindeutige Sprache und lassen einen Hauch Nostalgie über den Flugplatz wehen.

Die Mischung aus unsterblichen Klassikern („Forever Failure“, „As I Die“, „Embers Fire“) und aktuelleren Stücken (unter anderem „Blood And Chaos“, „From The Gallows“, „The Longest Winter“) tut ihr übriges; mit „Mouth“ und „Rise Of Denial“ haben es zudem zwei Songs in die Setlist geschafft, die seit Langem im Proberaum geparkt wurden. Dass Nick Holmes nicht mehr als Goldkehlchen in die Geschichtsbücher eingehen wird, dürfte viele nicht überraschen. Allerdings erwischt der Frontmann am heutigen Tage einen auch für seine Verhältnisse mäßigen Tag. Das charismatische Quartett aus Halifax – ergänzt durch den Finnen Waltteri Väyrynen am Schlagzeug – trumpft aber ohnehin nicht durch ausgelassenes Stageacting auf, bietet die Songs aber mit voller Inbrunst dar. Insgesamt eine solide Angelegenheit, die bei tollem Sonnenuntergang trotz kleiner Mäkel auf Anklang stößt.

Live Foto Rockharz 2018 Paradise Lost

Immer wissen was es neues gibt?