Metal.de RADIO BOB! metal-hammer.de Met Amensis Metalflirt Partyschnaps

Hypocrisy

Jul 5th, 2019 | von |

Nach langer, ja, viel zu langer Abstinenz sind die mächtigen HYPOCRISY um Mastermind Peter Tägtgren endlich zurück auf den Bühnen dieser Welt, und nun sind sie auch wieder hier auf dem ROCKHARZ zu Gast. Das schwedische Death-Metal-Quartett wird schon sehnlichst erwartet. Gefühlt haben sich alle Besucher des Festivals vor der Bühne versammelt und begrüßen HYPOCRISY gebührend laut mit gen Himmel gereckten Fäusten und Pommesgabeln. Die Schweden haben ein sehr feines Paket an Songs zusammengeschnürt. Los geht die wilde Fahrt mit dem atmosphärischen ‘‘Fractured Millennium‘‘ und zieht sich weiter durch alle Schaffensperioden der Band. ‘‘End Of Disclosure‘‘, ‘‘Osculum Obscenum‘‘ und ‘‘Fire In The Sky‘‘ kommen druckvoll aus den Boxen, wenngleich auch die Gitarren etwas mehr Volumen vertragen hätten. Peter Tägtgren schreit wie ein junger Satan, Basser Mikael Hedlund bangt sich ‘nen Wolf und Drummer Horgh sitzt wie gewohnt erhaben hinter seinem Set. Das obligatorische, abschließende ‘‘Roswell 47‘‘ feiert die Meute nochmal frenetisch ab, und schon ist dieser feine Gig auch schon wieder vorbei.

Immer wissen was es neues gibt?