Metal.de RADIO BOB! metal-hammer.de Met Amensis Metalflirt AFM Records Partyschnaps

EISREGEN

Jul 7th, 2018 | von |

Durch die ENSIFERUM-bedingten Änderungen im Zeitplan fügt es sich, dass EISREGEN ihren Gig ein Stück weit nach hinten verschieben müssen. Tief in die Nacht hinein heißt es also noch einmal 40 Minuten durchhalten. Doch hat die Crowd bereits mehrfach Ausdauer bewiesen, also kein Grund zur Sorge! Und für die Thüringer Schock-Metaller stellt man sich ja auch gerne zu nachtschlafender Zeit nochmal ins Feld.

Um 01:50, praktisch nahtlos an ENSIFERUM anküpfend, stehen Michael „Blutkehle“ Roth und Co. dann auf der Dark Stage, die mit thüringischen Flaggen behangen ist. Aber das martialische Design passt definitiv zu dem, was die Herren im Begriff sind, ins Publikum zu entlassen.

Und schon rollt der Panzer los. Buchstäblich. „Gott der Panzer“ eröffnet nämlich das Set der Thüringer und walzt über die nächtliche Szenerie herüber. Von Erschöpfung im Infield keine Spur, das Publikum feiert EISREGEN selbst zu solch später Stunde noch amtlich, was sich auch an dessen reger Beteiligung beim Mitsingschunkler „Panzerschokolade“ zeigt. In bester Verfassung zocken EISREGEN so ihr morbides Set herunter und lassen den Freitag schaurig schön ausklingen.

Live Foto Rockharz 2018 Eisregen

Immer wissen was es neues gibt?