Metal.de RADIO BOB! metal-hammer.de Met Amensis Metalflirt AFM Records Partyschnaps

WICHTIGE NEWS ZUM VORVERKAUF FÜR DAS ROCKHARZ 2019!

Apr 8th, 2019 | von |

Es ist soweit! So gut wie alle Festival-Hardtickets sind ausverkauft. Nur noch einzelne Tickets sind an folgenden örtlichen Vorverkaufsstellen erhältlich:

  • im Tower des Flugplatzes Ballenstedt (Telefon: 039483-215)
  • in der Touristinformation Quedlinburg (Telefon: 03946 905-624)
  • in der Touristinformation Torfhaus (Telefon: +49 (5320) 2290450)
  • in der Stadthalle Osterode (Telefon: 05522 91680-0)
  • im UNDERGROUND Wuppertal (www.underground-wuppertal.de)
  • im Online-Shop von mein-zelt-steht-schon (www.mein-zelt-steht-schon.de)

Es empfiehlt sich, die örtlichen Vorverkaufsstellen vorher zu kontaktieren, ob sie tatsächlich noch Tickets haben.

Leute, wir danken Euch! Jahr für Jahr sind wir sehr glücklich, solche treuen Fans unseres Festivals zu haben! Danke!
In der heutigen Zeit ist es nicht selbstverständlich, daß ein Nieschenfestival auf eine solch treue Besucherschaft zählen kann. Uns ist dies täglich bewußt und um so mehr freuen wir uns darüber, mit unserem Konzept ohne viel Schnickschnack solche tollen Erfolge, wie diesen frühen Sold-Out dank Euch erreichen zu können. Ihr seid die Besten!

Anfang Mai werden wir nochmals einige Tickets aus Rückläufern, Sperrungen und nicht bezahlten Bestellungen in unserem Online-Shop zum Verkauf anbieten. Den genauen Zeitpunkt teilen wir ausschließlich über unseren offiziellen Newsletter mit. Also bitte anmelden, wenn Ihr Interesse haben solltet.
In ca. 4 Wochen wird die Aufteilung der Bands auf die einzelnen Tage veröffentlicht und im Zuge dessen werden auch wieder Tagestickets ohne Camping erhältlich sein. WICHTIGE INFO: das Betreten des Campingplatzes ist für Tagesticketinhaber ab diesem Jahr nicht mehr gestattet.

An dieser Stelle nochmals ein paar deutliche Worte an die jetzt bereits wieder auftretenden Schwarzmarkthändler, die ROCKHARZ-Tickets zu überhöhten Preisen im Internet anbieten, nachdem sie den wirklichen Fans diese Tickets spekulativ vor der Nase weggekauft haben, um damit nun Kasse zu machen:
Das, was Ihr macht, ist moralisch gesehen zum Kotzen! Daher werden wir in diesem Jahr intensiver gegen diese Praktiken vorgehen. Laut unseren AGBs ist der kommerzielle Weiterverkauf von Tickets nicht gestattet. Diejenigen, die Tickets gekauft haben, sind mit uns einen Vertrag eingegangen, der auf diesen AGBs beruht und durch eventuellen kommerziellen Weiterverkauf gestört wird. Unserer Auffassung nach liegt ein kommerzieller Weiterverkauf ggf. bereits dann vor, wenn ein Ticket zu einem deutlich höheren als dem offiziellen Verkaufspreis angeboten wird. Diese Grenze liegt für uns bei 125 Euro. Das berechtigte uns unter anderem dazu, betreffende Tickets zu sperren, bzw. den Einlass mit solchen Tickets zu verwehren. DAHER EIN DEUTLICHER AUFRUF AUCH AN DIE KÄUFER SOLCHER TICKETS: kauft diese Tickets nicht, denn ihr werdet mit diesen gegebenenfalls nicht eingelassen! Kauft Eure Tickets zukünftig rechtzeitig an den offiziellen Vorverkaufsstellen!

Selbstverständlich können normale Fans, die zum Festivaltermin ggf. verhindert sind, ihr Ticket weiterverkaufen. Nur eben nicht zu diesen überhöhten Preisen.

In jedem Fall raten wir dazu, mit dem Verkäufer eine PERSÖNLICHE Übergabe des Geldes und der Tickets zu vereinbaren und die jeweiligen Kontaktdaten des Verkäufers zu checken, damit Ihr im Falle eines Problemes immer noch eine Möglichkeit habt, den Verkäufer zu erreichen oder zu belangen. Zahlt nicht einfach per Überweisung und hofft auf eine Lieferung. Im vergangenen Jahr wurden Tickets mit der gleichen Nummer zum Teil mehrfach von einem betrügerischen Verkäufer verkauft. Die jeweiligen Käufer haben bezahlt, aber nie eine Lieferung erhalten.

Ob ein Ticket (Hardticket), welches Ihr erwerben wollt, generell gültig ist, könnt Ihr unter Angabe der Ticketnummer unter shop@rockharz.com erfragen. Dies ist aber zunächst immer nur eine Momentaufnahme und keine absolute Garantie, daß ihr mit diesem Ticket auch tatsächlich eingelassen werdet, da eine Vertragsstörung mit dem ursprünglichen Verkäufer auch nach Eurer Abfrage erfolgen kann. Zumindest ist diese Abfrage aber ein probates Mittel, um zu vermeiden, daß Ihr generell erschlichene, unbezahlte oder entwendete Tickets angeboten bekommt.

Generell: seid vorsichtig beim privaten Ticketkauf! Solltet Ihr Opfer eines Betruges werden, wendet Euch an uns. Wir versuchen, Euch dann zu helfen.

Immer wissen was es neues gibt?