Metal.de RADIO BOB! metal-hammer.de Met Amensis Metalflirt AFM Records Partyschnaps

Running Wild

Jul 11th, 2019 | von |

Seit 2011 sind RUNNING WILD wieder aktiv. Doch schon davor haben sich die Freibeuter um Rock’n’Rolf ihren Legendenstatus hart erarbeitet. Vom Debütalbum „Gates to Purgatory“ (1984), über den legendären Kultklassiker „Under Jolly Roger“ (1989) bis zum bisher letzten Ritt über die See, „Rapid Foray“ (2016), stehen mehr als zwei Jahrzehnte voller Erfolge. Als sich die Band 2009 vorerst auflöste, schien es, als sei eine weitere deutsche Metal-Legende von den Bühnen abgetreten, doch schon 2011 folgte das denkwürdige Comeback. Doch bis heute zeigen sich RUNNING WILD selten auf hiesigen Bühnen, lediglich auf dem Wacken Open Air waren sie in den vergangenen Jahren zu sehen. 2020 werden RUNNING WILD eine ihrer sehr seltenen Shows auf dem ROCKHARZ Open Air spielen!

 

 

Weitere Informationen

 Herkunft: Deutschland
 Genre: Heavy Metal
 Gründungsjahr: 1979
 Facebook: https://www.facebook.com/runningwildmusic 

Diskographie

1984: Gates to Purgatory
1985: Branded and Exiled
1987: Under Jolly Roger
1988: Port Royal
1989: Death or Glory
1991: Blazon Stone
1992: Pile of Skulls
1994: Black Hand Inn
1995: Masquerade
1998: The Rivalry
2000: Victory
2002: The Brotherhood
2005: Rogues en Vogue
2012: Shadowmaker
2013: Resilient
2016: Rapid Foray

Immer wissen was es neues gibt?