Metal.de RADIO BOB! Met Amensis Metalflirt AFM Records Partyschnaps

Cradle Of Filth

Jul 10th, 2018 | von |

CRADLE OF FILTH lässt sich nichts anderes als der Legendenstatus verleihen. Einst als Black-Metal-Truppe gegründet, haben sich die Briten schon früh zu einem einzigartigem Schauspiel entwickelt: Extremer Metal, der auf cineastische, orchestrale Arrangements prallt und in seiner Gänze stets problemlos als Horrorfilm-Soundtrack durchgehen würde. Hinzu kommen Dani Filth‘ markante Vocals, die einem permanent eine Gänsehaut über den Rücken jagen. 2017 untermauerte die Band ihren Status in Form von „Cryptoriana – The Seductiveness of Decay“ einmal mehr und ließ vor dem inneren Auge Horror-Szenarien in Dauerschleife aufsteigen. Live sind sie stets von der Finsternis ihrer Songs umhüllt und führen ein passendes Schauspiel auf – stets ein Spektakel!
 

 
 

Weitere Informationen

 Herkunft:Großbritannien
 Genre:Symphonic Black Metal
 Gründungsjahr:1991
 Facebook:https://www.facebook.com/cradleoffilth/

Diskographie

1998: Cruelty and the Beast
2000: Midian
2001: Bitter Suites to Succubi
2002: Lovecraft & Witch Hearts
2003: Damnation and a Day
2004: Nymphetamine
2006: Thornography
2008: Godspeed on the Devil’s Thunder
2010: Darkly, Darkly, Venus Aversa
2012: The Manticore and Other Horrors
2015: Hammer of the Witches
2017: Cryptoriana – The Seductiveness of Decay

Immer wissen was es neues gibt?