Metal.de Met Amensis Metalflirt AFM Records Partyschnaps

Live-Bericht Freitag – Avantasia

Jul 9th, 2016 | von |

Avantasia-005Während sich der große Wagen in sanft-weißem Leuchten immer deutlicher auf der bläulich-schwarzen Himmelsdecke abzuzeichnen beginnt, erblüht zwischen den beiden Bühnen des ROCKHARZ-Open-Air 2016 das Rot des Festivallogos. Mit der zur Nacht hin endenden Dämmerung erheben sich die ersten Saitenklänge von „Mystery of a blood red rose“, dem ESC-Vorentscheids-Song von AVANTASIA – Dem Headliner des ROCKHARZ-Freitags 2016.Avantasia-001

Seine Truppe und er seien am ROCKHARZ ja eher „so etwas wie seltsame Exoten“, meint Tobias Sammet während seines Auftritts und klingt dabei ein wenig verunsichert. „Wir hoffen, es macht euch trotzdem Spaß?“, fragt er. Die Antwort liefert alles Nötige um das möglicherweise angeschlagene Selbstvertrauen eines ohnehin erfolgreichen Musikers wieder in die Höhe zu treiben: Aus tausenden Kehlen grölt die Zustimmung – von manch einem wird sie lediglich mit dem guten alten „Ja!“ laut herausgeschrien, andere greifen stattdessen zu martialisch anmutenden Geräuschen, die eher an einen Kriegsschrei alter Wikinger denken lassen, als an zustimmende Rufe für ein als eher „soft“ geltendes Metal-Musik-Projekt wie AVANTASIA.

Nach Ende des Auftritts bringt der Lautstarke „AVANTASIA, AVANTASIA“-Ruf nach einer Zugabe dann die Sicherheit: Es ist zwar schon ermüdend spät, mit Amon Amarth hat das ROCKHARZ-Publikum das Musik-Projekt von Tobias Sammet aber doch nicht verwechselt.

Manche Metaler drücken ihre Zustimmung eben auf besondere Weise aus: durch martialisches Grölen der Liebe – Egal ob Wikinger oder die Rocker von AVANTASIA auf der Bühne stehen.

Tags: , , , , , ,

Immer wissen was es neues gibt?